Thekenbereich des Kivelingshauses erhält neuen Edelstahlboden

 
Um den Holzfußboden des Kivelingshauses vor Abnutzung und Feuchtigkeit zu schützen, wurde im Thekenbereich des Kivelingshauses ein neuer Boden installiert. Es handelt sich um eine flache, begehbare Edelstahlwanne, die mit einer Gummimatte ausgekleidet ist. Diese Edelstahlwanne fängt Feuchtigkeit auf, die beim Arbeiten hinter der Theke auf den Boden tropft. Diese Schutzmaßnahme soll den empfindlichen Holzboden besser schützen und das Haus langfristig weiter als Versammlungsort für die Kivelingssektionen nutzbar machen.